­SchreibWeg­Begleitung

Schreibend Wege finden

Befindest du dich an einer Lebens-Weggabelung und kannst dich nicht entscheiden, welche Richtung du einschlagen sollst? Hast du ein Lebens-Thema, das dich nicht mehr loslässt? Mit dem du dich auseinandersetzen möchtest? Wünschst du dir eine Sparringspartnerin, für die schnelles, komplexes Denken und eine hohe Empfindsamkeit zusammengehören?

Wenn du das Gefühl hast, alleine nicht weiterzukommen, begleite ich dich gerne. Als Poesietherapeutin, Fragende, Schreibende.

Gemeinsam treten wir erstmal ein Stück zurück, um den Geist für andere Perspektiven zu öffnen. Wie der Esel, der kurz innehält, um seine Situation analysieren zu können.

Ich biete keine Patentlösung (alles, nur das nicht!), sondern Denkanstöße und Impulse. Mittels kreativ-therapeutischer Methoden – allen voran Schreiben, Bewegung und Musik – wirst du dich deinem unbewussten Verstand annähern. Mit ihm in Dialog treten. Auch deine leisen Stimmen zu Wort kommen lassen. Du wirst entdecken, dass alle Antworten schon in dir sind. Es sind deine Geschichten!

Und es geht weiter. Schritt für Schritt. Wort für Wort.

Alles ist möglich.

Fast alles. Wie im wahren Leben.

Wir können: malen, singen, tanzen. Wir sollten: reden, schweigen, gehen. Wir werden: schreiben, unbedingt!

ZEIT:

Zwei Stunden, ein halber oder ganzer Tag, ein Wochenende oder länger. Am Stück oder in Abschnitten. Da die WegBegleitung prozessorientiert ist, sind Einheiten unter zwei Stunden nicht empfehlenswert.

ORT:

Entweder in Schleswig oder bei dir. In der Stadt, auf dem Land, im Wald, am Meer. Hast du Lust, die SchreibWegBegleitung mit einer Wanderung zu verbinden? Auf Wunsch schlage ich dir passende Etappe(n) vor und übernehme die Organisation.

KOSTEN:

Individuell nach Absprache. Abhängig vom vereinbarten Setting und unter Berücksichtigung deiner finanziellen Möglichkeiten.

Nach deiner schriftlichen Kurzvorstellung verabreden wir uns zu einem ersten kostenlosen Telefonat oder tauschen uns per Mail aus. Gemeinsam überlegen wir, wie deine persönliche WegBegleitung aussehen kann. Wenn du möchtest, bekommst du im Anschluss ein maßgeschneidertes Angebot von mir.

Was kann Poesie?

Vor dem Schreiben kam das Lesen. Bei  mir fing alles an mit Astrid Lindgren, Enid Blyton, Paul Maar, Michael Ende, Erich Kästner und Christine Nöstlinger.

Welche (über)lebenswichtige Bedeutung der Literatur zukommen kann, bringt die großartige Amanda Palmer hier zum Ausdruck. Auch wenn es bei dir (wie bei mir) nicht Judy Blume war, erkennst du (wie ich) in diesem Stück vielleicht ein Stück deiner selbst wieder.